Freitag, 5. Mai 2017

Lecker frische Apfel-Quark-Muffins...geht auch mit Erdbeeren, Heidelbeeren...

Wir sind Zuhause ja nur eine kleine, 3-köpfige Familie, davon ist einer ein Hundekopf. Und auch wenn die süße Paula gerne von meinen Kuchen was abbekommen würde, bin ich doch die einzige zuhause, die gerne Kuchen ist. Da lohnt sich das Backen nicht wirklich.

Deshalb gibt es ab und zu mal Muffins in verschiedenen Varianten. Die sind schön klein, schnell verdrückt und die kann ich auch gut mit zur Arbeit nehmen. Und ganz ehrlich: die futter ich auch alleine auf ;)

Heute verrate ich euch mein Lieblings-Muffin-Rezept. Diese Apfel-Quark-Muffins schmecken so herrlich leicht und erfrischend... da hat man hinterher gar kein schlechtes Nasch-Gewissen ;) Das Rezept verrate ich euch weiter unten.




Auf meinem alten Blog habe ich euch die Muffins schon mal gezeigt, allerdings mit Heidelbeeren. Die schmecken auch super. Heute gibt's sie hier mit Äpfeln & Zimt und mit Erdbeeren.


Ich nehme für den Teig immer weniger Zucker, damit sie nicht so süß sind und weniger Kalorien haben. Aber ich schreibe euch das Originalrezept auf. Dann könnt ihr selbst entscheiden, wie süß sie sein sollen.


Rezept für lecker frische Apfel-Quark-Muffins

Zutaten & Zubereitung:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker (ich nehme meist 100g)
  • 1 Päckchen Vanillezucker zu einer leichten Masse schlagen.
  • 3 Eier zufügen,
  • 250 g Magerquark und 1 Eßlöffel Zitronensaft beimengen und alles gut verrühren.
  • 150 g Weizenmehl vorsichtig unterheben und den Teig in Muffinförmchen füllen.
  • 2 kleine Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden
  • mit Zucker-Zimt-Mischung vermengen
  • in die Muffinförmchen gebe und etwas in den Teig drücken 
  • Bei 160 Grad ca. 25 Minuten backen und nach dem Abkühlen genießen!


Schmecken wie gesagt auch sehr gut mit Erdbeeren oder Heidelbeeren. Himbeeren oder Mandarinen aus der Dose könnte ich mir auch gut vorstellen, habe ich aber noch nicht ausprobiert.


Vielleicht habt ihr ja Lust, die leckeren Apfel-Quark-Muffins am Wochenende nachzubacken? Dann macht doch mal ein Foto davon und postet es auf Instagram unter dem Hashtag #leckerequarkmuffins und @beaty_paula_seaside_cottage. Ich bin gespannt und freue mich auf eure Fotos.


Kommentare:

  1. Meine Familie verkleinerte sich ja auch zusehens.... als Kuchenliebhaber hab ich mir angewöhnt nur noch Rührteige oder Hefeteige zu verarbeiten und da kann ich die Teile richtig gut einfrieren, so dass ich bei Bedarf darauf zurückgreifen kann. Wäre vielleicht auch eine Alternative.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ne super Idee, liebe Jacky. Hab ich auch schon mit kleinen Schokokuchen gemacht.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße, Beate

      Löschen

Wie schön, dass Du bei mir reingeschaut hast und ich von Dir hören darf! Danke dafür :)