Freitag, 24. März 2017

Friday-Flowerday: Ganz große Lenzrosen-Liebe

Lenzrosen gehören mit zu den allerersten Frühjahrsblühern im Garten und ihnen gehört auch ein großer Platz in meinem Blümchen-Floristinnen-Gartenliebe-Herz. Es gibt von Helleborus orientalis so viele wunderschöne Sorten, daß ich am liebsten alle in meinem "Garten" hätte. Allerdings beschränkt sich mein "Garten" auf einen Hinterhof mit einem kleinen und einem großen Blumenbeet.


Freitag, 17. März 2017

Friday-Flowerday: meine ersten Tulpen dieses Jahr und wissenswertes über die Zwiebelpflanze

Kaum zu glauben, aber das hier ist mein erster Tulpenstrauss in diesem Jahr. Und das als Floristin a.D. Dabei liebe ich Tulpen. Ich liebe dieses knirschende Geräusch der frischen Blätter, wenn man die Tulpen bundweise aus ihrem schützenden Papier auspackt, in dem sie vom Blumengroßmarkt kommen. Herrlich! Und mir macht es auch nichts, wenn sie in der Vase wachsen. Das ist nun mal ihr "Charaktermerkmal", wenn man das bei Blumen so nennen kann. ;) Ein paar Tipps zur Pflege dieser wunderbaren Frühlingsblumen und geschichtliches zur Tulpenzwiebel erzähle ich euch weiter unten.


Dienstag, 14. März 2017

Upcycling-DIY für ein süsses Mitbringsel: Blümchen im verkleideten Joghurtbecher

Das moderne Leben besteht aus Verpackungen jeder Art. Alles ist irgendwie eingeschweisst, in Folie verpackt oder sonst was. Kann sein, das das nötig ist, bei manchen Sachen bin ich mir da aber nicht so sicher. Jedenfalls kämpfe ich ganz oft mit irgendwelchen Industrieverpackungen, bis ich die endlich geöffnet bekomme. Und das nervt mich. Vom Müll, der dadurch entsteht, mal ganz zu schweigen.

Um so schöner finde ich Upcycling-Ideen, die aus Müll neue, schöne Sachen entstehen lassen. Wenn auch manchmal nur für einen kurzen Zeitraum. Schraubgläser nutze ich schon länger zum Aufbewahren von Nahrungsmitteln, z.B. wenn ich mir aus tiefgekühlten Sommerbeeren ein Pürree für mein morgendliches Porridge mache oder auch für selbstgemachtes Pesto.

Eine Manschette für den Joghurtbecher

Jetzt habe ich mir Gedanken gemacht, was ich aus den hohen Plastikbechern machen könnte, in denen ich mein Skyr kaufe (Joghurtprodukt nach isländischer Art). Daraus ist ein Blümchen-Übertopf entstanden, den ihr z.B. sehr gut als Mitbringsel für eine Einladung zum Kaffee mitbringen könnt. Für die Anleitung lest weiter...



Sonntag, 12. März 2017

Was mein Hund lesen würde - Buchrezension "Artgerechte Menschenhaltung"


Rezension 

Artgerechte Menschenhaltung - Tipps zu Anschaffung, Erziehung und Pflege

 

Inhalt:

Haben Menschen ein Bewusstsein? Wie vermeidet man Ihre Verhundlichung? Worauf ist bei Anschaffung, Erziehung und Beschäftigung besonders zu achten? Sollen Menschen ein eigenes Körbchen haben?
Ganz souverän im Stile eines Loriot dreht der Autor - Verzeihung, der Hund des Autoren - hier den Spieß einmal um und gibt sehr ernsthafte und gut fundierte Tipps, wie hund sich seinen Menschen erzieht, damit das Zusammenleben mit ihm ein wahres Vergnügen wird. Mit viel Kenntnis von Denkweise und Logik der selbstverständlich sehr viel klügeren Caniden hält er uns dabei einen Spiegel vor, der urkomisch und verständnisfördern zugleich ist.
 


 

Tucki Kaiser, Kynos Verlag, Taschenbuch, 120 Seiten
ISBN: 978-3-95464-046-1, erhältlich im Hundebuchshop


Ein Hunderatgeber mal anders - ich, Paulas Frauchen, habe das Buch gelesen und fasse mal zusammen:

Hast Du Dich auch schon so oft gefragt, warum Dein Hund immer wieder Deine Socken/Mützen/Schuhe klaut und Du dann wie irre hinter ihm herrennst, um es zurückzubekommen? Oder er aus unerklärlichen Gründen einen Menschen ausbellt oder anspringt? Wenn Du Deinen Hund verstehen willst, dann lies mal dieses Buch und auf einmal wird Dir klar: nicht Du erziehst Deinen Hund, sondern Dein Hund erzieht Dich! Eigentlich war mir das ansatzweise schon vorher bewusst, aber jetzt ist es mir so klar wie ein wolkenfreier Himmel mit strahlender Sonne geworden. ;)

Das Buch ist wie ein typischer Ratgeber in einzelne Kapitel unterteilt. Es fängt natürlich damit an, was hund vor der Anschaffung eines Menschen bedenken sollte, welcher Mensch denn zum Hund passt, Pro & Contra für die Anschaffung eines Menschen, Aufzucht und Pflege, artgerechte Haltung des Menschen und geht über einzelne Erziehungsmassnahmen und Beschäftigung des Menschen bis hin zu Kunststücken und endet in einer Zusammenfassung des Ganzen.
Beim Lesen muss Mensch sich natürlich erst einmal umstellen und bedenken, das das Buch aus der Sicht des Hundes (also Tucki Kaiser/Kleinspitz) geschrieben ist. Es ist also mit einem Augenzwickern zu lesen, sehr unterhaltsam und kurzweilig. Und ich, Paulas Frauchen, muss sagen, ich habe mich so manches Mal wiedergefunden in dem, was Tucki Kaiser über die Menschenerziehung schreibt.
Die einzelnen Kapitel werden bildlich unterstützt durch die lustigen Grafiken von Heinz Grundel und besonders wichtige Textinhalte werden in extra Absätzen nochmals zusammenfassend und deutlich hervorgehoben. Welcher Hinweis mir am Besten gefallen hat und der mehrmals wiederholt wird, weil er halt so wichtig ;) ist:
Für die Behandlung der meisten Krankheiten (ihres Menschen) gilt:
Legen Sie sich zu ihrem Menschen, schmiegen Sie sich eng an ihn und wärmen Sie ihn mit ihrem Körper. Erfrischen Sie ihn durch Abschlecken seines Gesichtes.
Sehr bildlich werden auch immer die Reaktionen des Menschen auf die Aktionen seines Herrn und Meisters, also seines Hundes, beschrieben. Nämlich mit wild wedelnden Gesten der Vorderläufe und lautem Gebelle das klingt wie "Kommst Du jetzt her" oder "Aus! Gib das wieder her!". Worauf der Hund dann entsprechend reagieren sollte...oder auch nicht!
Wenn Du dieses Buch gelesen hast, wird Dir erst einmal klar, welchen harten Job Dein Hund eigentlich hat. Ständig muss er auf Dich aufpassen, damit Du nicht von einer Gefahr in die nächste stolperst (dem Postboten zum Beispiel).
Ihr zweibeiniger Liebling braucht eine starke Pfote.
Er muss auch ständig darauf aufpassen, dass Du nichts Falsches isst. Nur dehalb sitzt dein Hund während der Mahlzeiten neben Dir und versucht etwas von Deinem Essen abzubekommen. Das ist nicht etwa betteln. Nein, er versucht nur Dich vor den Folgen falscher Ernährung zu beschützen! ;)


Ich kann dieses Buch als kurzweilige und lustige Unterhaltung jedem Menschen, der von einem Hund gehalten wird oder jemals gehalten wurde, sehr ans Herz legen. Es liest sich leicht und flüssig und bringt auf jeden Fall eine Prise Humor in Deinen Hunde-Alltag.

Vielleicht hast Du ja Lust, es Deinem vierbeinigem Liebling zum Einschlafen vorzulesen? ;)

 

Dienstag, 28. Februar 2017

Florale Deko: DIY Reagenzglasgestell mit Frühlingsblumen

Vor nicht ganz zwei Wochen hat die liebe Wiebke zur Neueröffnung ihres Ladens "Wiebke Kiß Wohndesign" eingeladen, nachdem sie in neue Räumlichkeiten umgezogen ist. Das war eine schöne Gelegenheit, um eines meiner Reagenzglasgestelle zu dekorieren und zu verschenken. Ich hatte mich schon so richtig darauf gefreut. Diese Art von floraler Gestaltung macht mir so viel Spaß und sie gefällt mir so gut, weil sie so filigran ist.